Logo des CDU Kreisverband Böblingen

Aktuelles

  • Sabine Kurtz

Sabine Kurtz zu Besuch bei der Volkshochschule Jettingen: „Vorbildliche Weiterbildungsangebote"

„Die Volkshochschule Jettingen ist ein schöner Beleg dafür, dass Weiterbildungsangebote auch im ländlichen Raum stark nachgefragt werden und einen wichtigen Beitrag zur Lebensqualität leisten“, so die Landtagsabgeordnete Sabine Kurtz bei ihrem Besuch der Volkshochschule Jettingen.

Besonders beeindruckt zeigte sich Sabine Kurtz von der vielfachen Vernetzung, die Sabine Protschka als langjährige Leiterin der Volkshochschule Jettingen erreicht habe. Kooperationen mit Kindergärten, mit der Gemeindebibliothek oder dem Sozialverband VdK sind für die engagierte Weiterbildungsexpertin eine Selbstverständlichkeit. „Das Tolle daran ist, dass wir auf diese Weise auch Menschen erreichen, die unsere Angebote vorher noch nicht wahrgenommen haben“, so die Leiterin. Die selbstständige Außenstelle der Volkshochschule Herrenberg in Jettingen kann auf diese Weise ein vielfältiges Kursangebot mit jährlich rund 200 Kursen anbieten. Neben Gesundheits- und Sprachkursen ist ein breites kulturelles Angebot Schwerpunkt des Programms: „Unsere Konzert- und Literaturangebote oder die Exkursionen in die verschiedensten Institutionen von Stuttgart sind sehr beliebt“, berichtet Sabine Protschka.

Die vergleichsweise moderaten Preise für die Kurse, Vorträge und Exkursionen seien durchaus ein Faktor für die starke Nachfrage, so die Volkshochschulleiterin. Sabine Kurtz verweist auf die in den vergangenen Jahren beachtlich erhöhte Landesförderung. Dabei weiß die Weiterbildungsexpertin der CDU-Landtagsfraktion auch, dass die finanzielle Eigenbeteiligung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Baden-Württemberg höher liegt als in anderen Bundesländern. „Die Menschen sind bei uns aber bereit, ihr Geld auch für Bildung und Weiterbildung auszugeben und sie erkennen an, dass unsere Volkshochschulen einen wichtigen Beitrag für das lebenslange Lernen leisten“, erläutert die Landtagsabgeordnete mit Blick auf die 172 Volkshochschulen mit den rund 730 Außenstellen in ganz Baden-Württemberg. 

Allerdings beklagt Sabine Protschka, dass das neue Präventionsgesetz auf Bundesebene die Arbeit der Volkshochschulen hinsichtlich der Gesundheitskurse neuerdings stark erschwere. Besonders der große bürokratische Aufwand sei eine Belastung und sie bat Sabine Kurtz, sich des Themas anzunehmen.

Zum Seitenanfang