Logo des CDU Kreisverband Böblingen

Aktuelles

  • CDU Weil im Schönbuch
  • Paul Nemeth
  • CDU KV Böblingen

Hauptversammlung der CDU in Weil im Schönbuch

Der alte Chef der CDU in Weil im Schönbuch ist auch der Neue. Bei der Mitgliederversammlung des Gemeindeverbands wurde Philipp Scheffbuch erneut zum CDU-Ortvorsitzenden gewählt. „Wir wollen in den nächsten Jahren noch aktiver auf die Weiler Bürgerinnen und Bürger zugehen und sie von den Konzepten unserer Partei überzeugen“, kündigte Scheffbuch nach seiner Wiederwahl an. Der Böblinger CDU-Landtagsabgeordnete Paul Nemeth, der als Gastredner auftrat, lobte die Arbeit im Weiler Gemeindeverband. „Unsere Gruppen und Verbände in den Orten sind die Basis der Partei. Nur wenn hier gut und aktiv gearbeitet wird, kommen wir mit den Menschen in Kontakt und können unsere Rolle als Volkspartei erfüllen“, so der CDU-Politiker.

Bundestagswahlkampf und Kommunalwahl mit Gemeinderat, Kreistag und Regionalversammlung – langweilig wurde es dem CDU-Gemeindeverband Weil im Schönbuch dank zahlreicher Wahlkampfveranstaltungen in den letzten zwei Jahren nicht. Und dennoch sieht der CDU-Ortsvorsitzende Philipp Scheffbuch noch Luft nach oben. „Wir wollen im Vorfeld der 2021 stattfindenden Landtags- und Bundestagswahl in unserem Gemeindeverband noch aktiver werden. Neben Veranstaltungen denke ich da vor allem auch an unsere Homepage sowie die Arbeit in den sozialen Medien“, kündigte Scheffbuch an. Um die Homepage will sich der 28-Jährige verstärkt selbst kümmern. Außerdem hofft Scheffbuch darauf, im Zuge des Landtagswahlkampfes eines der politischen Schwergewichte der Landes-CDU nach Weil zu holen. „Eine Veranstaltung mit Susanne Eisenmann, das hätte schon etwas“, ist er sich sicher. Gegen einen Besuch der CDU-Spitzenkandidatin für das Amt der Ministerpräsidentin in seinem Wahlkreis hätte sicherlich auch der CDU-Landtagsabgeordnete Paul Nemeth nichts einzuwenden. „Wir als Volkspartei wollen weiterhin große gesellschaftspolitische Themen beackern und dortige Probleme lösen. Nur so erarbeiten wir uns das Vertrauen der Bürger. Und dafür braucht es eine aktive und gut arbeitende Basis in Form von CDU-Ortverbänden wie jenem in Weil im Schönbuch“, sagte Nemeth bei seinem Gastvortrag in Weil, und kündigte an, auch weiterhin „einen engen Kontakt zu Philipp Scheffbuch und seinem Team“ zu halten. „Wir brauchen bei den großen politischen Fragen eigene und gute Antworten, ob das beim Klimaschutz oder der Zukunft der Automobilbranche ist“, sagte Nemeth weiter und machte deutlich, dass der Weg der Grünen primär auf Verbote zu setzen, für ihn der falsche ist. „Hier fast ausschließlich mit Vorgaben und Verboten zu kommen ist aus unserer Sicht nicht richtig und erinnert mehr an eine Planwirtschaft als an eine moderne Marktwirtschaft. Deshalb wollen wir als CDU dem Klimawandel mit Innovation und neuen Technologien entgegentreten“, machte der energiepolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion deutlich. Der CDU-Kreisvorsitzende Michael Moroff forderte im Rahmen der Mitgliederversammlung des Gemeindeverbands, dass die CDU „in Zukunft wieder deutlicher machen müsse, für was sie stehe“. Mut machen könne der Union dabei das Wahlergebnis in Österreich. „Der Sieg von Sebastian Kurz und seiner ÖVP zeigt, dass auch in der heutigen Zeit in Europa bürgerlich-konservative Parteien große Wahlerfolge feiern können“, so Moroff. Gewählt wurde an diesem Abend in der Weinstube Maurer auch bei der Mitgliederversammlung des CDU-Gemeindeverbands Weil im Schönbuch. Dabei wurde Philipp Scheffbuch für weitere zwei Jahre als Ortvorsitzender bestätigt, stellvertretender Vorsitzender ist Klaus Finger. Als Schatzmeister zeichnet Walter Frasch verantwortlich, Schriftführerin ist Katja Schorm. Zum Beisitzer wurden Wolfgang Ehrmann, Armin Kolb, Tim Kolb, Philipp Lehmann und Maja Viergutz gewählt. Neuer Pressebeauftragter ist Oliver Martin, jener wird in den Vorstand kooptiert. Brigitte Schick, die 13 Jahre als Vorsitzende die Geschicke des Gemeindeverbands in Weil leitete, wurde zur Ehrenvorsitzenden gewählt.

Zum Seitenanfang