Logo des CDU Kreisverband Böblingen

Aktuelles

  • JU KV Böblingen
  • Matthias Miller

Kein Platz für Ungleichbehandlung: Junge Union im Kreis Böblingen setzt zwei Vertrauenspersonen ein

Die Junge Union (JU) im Kreis Böblingen hat im Rahmen ihrer letzten Kreisausschusssitzung die Kreisvorstandsmitglieder Clara Specht aus Sindelfingen und Marcel Oppitz aus Ehningen als Vertrauenspersonen ernannt. Beide sollen Ansprechpartner für die Mitglieder der Jungen Union im Kreis Böblingen sein. Dazu erklärt der JU-Kreisvorsitzende Matthias Miller: „Alle Mitglieder sollen sich vertraulich an Clara Specht und Marcel Oppitz wenden können, wenn sie innerhalb der Jungen Union Vorfälle zur Ungleichbehandlung oder Benachteiligung aufgrund von personenbezogenen Merkmalen mitbekommen.

Entsprechende Geschehnisse sind bisher im Kreis Böblingen nicht vorgekommen. Doch uns ist es wichtig, präventiv tätig zu werden.“ Die Vertrauenspersonen sollen im Fall der Fälle das Gespräch mit allen Beteiligten suchen und Konflikte möglichst einvernehmlich aufklären. „Wir freuen uns Ansprechpartner für die JU Böblingen zu sein“, heben Clara Sprecht und Marcel Oppitz hervor, „für uns ist klar: In der Jungen Union ist Kein Platz für Ungleichbehandlung oder Diskriminierung!“

Zum Seitenanfang