Logo des CDU Kreisverband Böblingen

Aktuelles

  • CDU KV Böblingen

Kreisparteitag der CDU Böblingen spricht sich für Mitgliederbefragung aus – Matthias Miller: „Wir setzen auf eine stärkere Einbindung der Parteibasis.“

Der CDU Kreisverband Böblingen wird sich auf übergeordneten Ebenen in der CDU für eine verbindliche Mitgliederbefragung zur Bestimmung des nächsten Bundesvorsitzenden der CDU einsetzen. Das beschloss der Kreisparteitag der CDU Böblingen am Freitag in Schönaich mit überwältigender Mehrheit. Auf Antrag der Jungen Union diskutierten die rund 100 anwesenden Mitglieder der Kreis-CDU über eine Mitgliederbefragung innerhalb der CDU im Vorfeld der Wahl des nächsten CDU-Bundesvorsitzenden und der Nominierung eines zukünftigen Kanzlerkandidaten der Union. Die Mitglieder sprachen sich dafür aus, solch verbindliche Abstimmungen durchzuführen.

Darüber hinaus beschloss der Kreisparteitag als höchstes Gremium der CDU im Kreis Böblingen, dass im Vorfeld von Kampfkandidaturen um das Amt des Bundesvorsitzenden sowie in der Frage des Kanzlerkandidaten der Union eine interne Mitgliederbefragung im Kreisverband Böblingen stattfinden wird. Ziel ist es, ein umfangreiches Stimmungsbild über die Meinung aller Parteimitglieder im Landkreis Böblingen einzuholen. Der CDU-Kreisvorsitzende Matthias Miller hob im Anschluss an die Diskussion hervor: „Unsere Partei bedarf einer personellen und inhaltlichen Erneuerung. Um diese bewerkstelligen zu können, setzen wir auf eine stärkere Einbindung der Parteibasis.“ Leon Kolb, Vorsitzender der Jungen Union im Landkreis Böblingen, warb als Antragssteller auf dem Parteitag um die Zustimmung der CDU-Mitglieder: „Das Votum der Parteibasis gilt es nicht zu fürchten, sondern zu achten. Parteiinterne Diskussionen im Vorfeld von Mitgliederbefragungen stärken unsere Volkspartei.“ Die Kreis-CDU beschloss ferner zwei weitere Anträge der CDU Weil der Stadt und des Kreisvorstands zur Stärkung der innerparteilichen Strukturen.

Zum Seitenanfang