Logo des CDU Kreisverband Böblingen

Aktuelles

  • CDU KV Böblingen
  • Matthias Miller

Matthias Miller besucht Sommerschule in Waldenbuch

Der CDU-Landtagsabgeordnete Matthias Miller besuchte am 7. September 2021 die Oskar Schwenk Schule in Waldenbuch. Dort findet in Kooperation mit dem Schokoladenfabrikaten Ritter Sport aktuell die einzige Som-merschule im Landtagswahlkreis Böblingen statt. Matthias Miller, Mitglied des Bildungsauschuss im baden-württembergischen Landtag, informierte sich vor Ort über das vom Land geförderte Projekt.

„In der letzten Woche der Sommerferien lernen die Schülerinnen und Schüler in der Sommerschule zahlreiches über den Einstieg in das Arbeitsleben, die Berufsorientierung und natürlich auch über Schokolade“, erklärte Miller im Anschluss des Besuches, „dazu passt der Titel der Sommerschule in diesem Jahr ganz wunderbar: Bewerbungstraining mit Geschmack – Wir werden fit im Bewerben und Schokolade wird uns stärken.“ Matthias Miller nahm im Rahmen seines Besuches an einer Unterrichtsstunde zum Bewerbungstraining mit Mitarbeitern von Ritter Sport teil. Im Rahmen der Sommerschule können die teilnehmenden Schüler gleichzeitig Wissenslücken in Deutsch, Mathe und Englisch schließen. „Die Sommerschule in Waldenbuch ist bereits seit vielen Jahren ein Erfolgsprojekt“, freut sich der Steinenbronner Landtagsabgeordnete Matthias Miller, „es ist schön zu sehen, dass sich auch in diesem Jahr so viele engagierte Lehrerinnen und Lehrer für die Mitarbeit in der Sommerschule gemeldet haben. Das Land stellt für die Sommerschulen in Baden-Württemberg rund 1,1 Millionen Euro Fördermittel zur Verfügung.“

Rektor Jan Stark stellte Matthias Miller anschließend auch das Projekt der Lernbrücken vor. Über 160 Schülerinnen und Schüler der Schule haben sich für diese angemeldet. Individuell und bedarfsgerecht können sie in den letzten zwei Ferienwochen aufgrund der Corona-Pandemie entstandene Wissenslücken schließen und sich für das neue Schuljahr vorbereiten.

Beim gemeinsamen Rundgang durch das Schulgebäude zeigte Jan Stark dem Landtagsabgeordneten die rundum sanierten Räume für den Technikunterricht sowie die Naturwissenschaften und verwies auf das Medienkonzept der Schule, welches bereits seit rund vier Jahren vorliegt. Durch dieses konnte der Umstieg auf das Homeschooling im Zuge der Corona-Pandemie besser als in anderen Schulen gelingen, so Stark. Wichtig sei nun, dass das Schulgebäude rasch über Glasfaser mit dem schnellen Internet angebunden wird, um auch im Unterricht die Vorteile der Digitalisierung nutzen zu können.

Zum Seitenanfang