Logo des CDU Kreisverband Böblingen

Aktuelles

  • CDU KV Böblingen
  • Matthias Miller

Matthias Miller: „Die Mitgliederbefragung ist ein wichtiger Schritt zur Erneuerung der CDU.“

Am Samstag, den 30. Oktober 2021, kamen in Berlin über 300 Kreisvorsitzende der CDU aus ganz Deutschland zusammen, um über die Bundestagswahl 2021 sowie das Verfahren zur Wahl des neuen Vorsitzenden der CDU Deutschlands zu diskutieren.

Aus dem Landkreis Böblingen vertrat Matthias Miller als Kreisvorsitzender die Mitglieder der Kreis-CDU. „Das Stimmungsbild der Kreisvorsitzenden ergab ein klares Votum“, führt Matthias Miller im Anschluss aus, „der nächste Parteivorsitzende der CDU soll durch eine Mitgliederbefragung ermittelt werden. Das deckt sich mit der Stimmung auf dem Kreisparteitag der CDU Böblingen vor wenigen Wochen in Schönaich.“ Über das weitere Verfahren der Mitgliederbeteiligung wird am Dienstag in den Sitzungen des Präsidiums und des Bundesvorstands beraten. Ein konkreter Zeitplan für die Neuwahl des Bundesvorsitzenden ist noch nicht festgelegt. Angesichts der anstehenden Landtagswahlen sollte eine Neuaufstellung allerdings geordnet und zeitnah erfolgen. „Es ist ein wichtiger Schritt, dass die Mitglieder im Rahmen einer Mitgliederbefragung umfangreich in den Prozess zur Neuaufstellung der CDU einbezogen werden“, unterstreicht der CDU-Kreisvorsitzende Matthias Miller, „dazu gehört auch die Einbeziehung in die programmatische Aufstellung der CDU. Sollte es mehrere Bewerber um das Amt des Bundesvorsitzenden geben, ist Geschlossenheit gefragt,“ betonte Miller abschließend.

Zum Seitenanfang